EINFACH RADIKAL

In der DDR wurde der Künstler A. R. Penck ignoriert, drangsaliert und schließlich ausgebürgert. 2019 würde er 80 Jahre alt. Jetzt würdigt ihn seine alte Heimatstadt Dresden mit einer großen Retrospektive.

Dresdener, Beitrag Penck: Februar 2019

Artikel als PDF